Aktuelle Ausgabe | BIOwelt

Besuchen Sie uns auf der Biofach

 

Bislang plauderte Nena allenfalls über ihr persönliches Anti-Aging-Rezept und ihre Vorliebe für rohe, geschnippelte Möhren. Neuerdings belässt die Sängerin es nicht mehr dabei, sondern trällert im TV-Spot ausgerechnet für den Discounter Penny über Bio für alle. Schmerzfrei lacht sie als neue Naturgut-Markenbotschafterin in die Kamera und posiert vor Sonnenblumen und Kolibris.
Kitschige Kulisse, aber derzeit irgendwie Dauersendung.

Was genau ist los im LEH? Er gibt sich immer grüner und wirbt ausgerechnet mit den Kernkompetenzen der Bios. Nicht irgendwie am Rande, sondern ziemlich massiv in allen Medienkanälen. Dass Aldi sich allein über die Menge zum größten Bio-Händler im Lande erklärte, mochte Lidl wohl nicht auf sich sitzen lassen. Der Discounter handelte erst mit Bioland einen Kooperationsvertrag aus und trommelt jetzt für „Gut. Besser. Bioland.“ Immerhin: Lidl sprang über seine Schatten und sicherte auf der Grünen Woche zu, die Premium-Produkte nicht mit Billigpreisen zu verauktionieren. Der Schlagabtausch der Handelsketten blieb dennoch nicht aus. Lesen Sie
mehr über die große Bio-Offensive in unserer Titelgeschichte ab Seite 28.

Der Fachhandel stöhnt angesichts der millionenschweren LEH-Kampagnen auf – dabei war 2018 für ihn endlich einmal wieder ein Jahr ohne Nullrunde: Es steht mit einem Umsatzwachstum von insgesamt 3,3 Prozent recht solide da. Eine Zahl, die übrigens vor allem die Situation der inhabergeführten Läden und nicht die der großen Filialisten widerspiegelt. Allerdings mit kleinen regionalen Unterschieden. Lesen Sie mehr im aktuellen Fachhandelsbarometer von Wobkom ab Seite 24.

Noch ein Thema bewegt seit Monaten die Branche: die Übernahme von Logocos durch den französischen Kosmetikkonzern L’Oréal. BIOwelt sprach mit Eva Leihener-Stefan, der neuen Frau an der Logocos-Spitze über Bio und ihren ersten Arbeitstag in Salzhemmendorf – aber auch über Synergien, Vertriebskanäle und Tierversuche. Und Eva Leihener-Stefan verriet uns, wie sie künftig die Geschicke des Unternehmens leiten möchte. Ein erstes Interview ab Seite 34.

Viele von uns wissen, dass in der Ruhe die Kraft liegt. Den wenigsten gelingt es allerdings, diese Ruhe auch wirklich im Alltag zu bewahren. Einen vielversprechenden Weg hat Margot Reithmayer eingeschlagen: Sie verbindet im bayerischen Bad Wörishofen einen nachhaltigen Bio-Einkauf mit Erholung. Ihre Bio Oase bietet ein Vollsortiment – und jede Menge Entspannung. Ab Seite 38.

Einen weiteren Besuch stattete BIOwelt dem Gießener Bioaden Klatschmohn von Georg Rieck ab. Wir wollten von ihm wissen, wie viel Luft dem inhabergeführten Fachhandel noch bleibt zwischen expandierenden Filialisten und konventionellem LEH. Und Georg Rieck sprach Klartext ab Seite 50.

Ihre Heike van Braak

Aus dem Inhalt

Management: Ernährungswende

„Bis der Geschmack euch scheidet.“ Essen ist Pop, Genuss und Lebensgefühl – nur nicht überall auf der Welt und schon gar nicht für alle. Doch wie essen wir morgen? Mit dieser Frage beschäftigten sich AöL, Demeter und Slow Food Deutschland gemeinsam in Fulda. Erfrischend anders: ohne den Blick auf Nährstoffe zu lenken.
Macher: Finnland
Finnland

Macher: Finnland

„Grüße aus der Wildnis“ – unter diesem Motto präsentiert sich Finnland als Partnerland der 84. Internationalen Grünen Woche in Berlin. Welche Rolle Bio dabei spielen könnte, haben wir uns vor Ort angeschaut.

Markt: Wer behauptet sich im Fachhandel

Große wachsen, Kleinen bleiben auf der Strecke. Wer profitiert wie vom Bio-Wachstum? Und vor allem wo? Wir haben genauer hingeschaut.