Aktuelle Ausgabe | BIOwelt

Jahresrückblick

 

Ein Mädchen, ein Schild, ein Protest: Im August 2018 setzte sich Greta Thunberg
vor das schwedische Parlament und streikte. Daraus entwickelte sich eine
globale Bewegung – und 2019 verdient nur einen Namen: das Greta-Jahr.

Die junge Schwedin brachte mit ihrem Protest einen Prozess ins Rollen, in dem der
Klimawandel eine zunehmende Rolle im gesellschaftlichen, aber auch im politischen
Diskurs einnimmt. Nachhaltigkeit wurde 2019 zum zentralen Thema – der darauf
ausgerichtete Konsum massentauglich. Und auch wenn die durchaus begründete
Kritik aufploppt, dass der Begriff zur Leervokabel mutiert: Nachhaltigkeit – mit
Leben gefüllt – ist der Motor für Bio. Ein Rückblick auf 2019 ab Seite 16.

Jetzt, wo der Klimawandel im Fokus steht, formiert sich auch die Branche neu.
Es scheint, als werde sie wieder politischer. Erst stellte der BNN in Augsburg eine
neue Kampagne vor – im Dezember auf Schloss Kirchberg dann Demeter. Selbstbewusst
kommt der englische Claim daher: You will grow. BIOwelt sprach mit
Vorstand Dr. Alexander Gerber und Katja Aßmann, zuständig fürs Marketing bei
Demeter, über die Neupositionierung – aber auch über innere Werte und interne
Widerstände. Ab Seite 22.

Abschied von einem Pionier: Im Sommer feierte Ulrich Walter seinen 70. Geburtstag
– jetzt nimmt er Abschied als Geschäftsführer von Lebensbaum. Er übergibt den
Stab und übernimmt gleichzeitig den Vorsitz des neuen Beirats. BIOwelt hat den
Pionier in Diepholz besucht und ihn nach seinen Zukunftsplänen gefragt. Aber
auch nach Investoren im Hintergrund. Ab Seite 26.

Emotionen statt Fakten: Imagefilme sind mehr als nur Momentaufnahmen. Mit
einem geschickten Storytelling holen die kurzen Spots neue Kunden ab. Dennree
nutzt diesen Effekt und setzt für seine neue Kampagne „Kernkraft? Ja, bitte!“ direkt
aufs große Kino. Aber wer sich für den eigenen Film entscheidet, braucht auch eine
griffige Strategie. Ab Seite 28.

Er ist keiner, der Entscheidungen leise im stillen Hinterkämmerchen trifft: Malte
Reupert bindet seine Kunden ein und handelt nicht immer unumstritten. BIOwelt
besuchte ihn für die Serie „Zwischen Bio-Filialisten und LEH“ in Leipzig. Und
stellte dabei wieder mal fest: Menschen, die keine Angst haben anzuecken und eine
klare Haltung vertreten, sind sicherlich nicht Everybody’s Darling. Aber sie gehen
ihren Weg. Ab Seite 32.

BIOwelt wünscht Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2020.

 

Ihre Heike van Braak

Aus dem Inhalt

Biomares Strategie
Foto: BIOwelt / Martin Wispel 2019

Biomares Strategie

Macher • Entscheidungen leise und heimlich im Hinterkämmerchen zu treffen, ist nicht die Sache von Malte Reupert. Er informiert seine Kunden, bindet diese in Entscheidungsprozesse mit ein und handelt – nicht immer unumstritten.
Demeters neuer Kurs
Foto: BIOwelt / Heike van Braak 2019

Demeters neuer Kurs

Interview • Ein Kompass für eine Zeit, in der die Gesellschaft vor einer Zerreißprobe steht: Es ist ein hoher Anspruch, den die neue Demeter-Kampagne hat. BIOwelt sprach mit Vorstand Dr. Alexander Gerber und Katja Aßmann, zuständig für das Marketing bei Demeter, über innere Werte und interne Widerstände.
Stabübergabe bei Lebensbaum
Foto: Lebensbaum 2019

Stabübergabe bei Lebensbaum

Management • Es gab eine Zeit, da wagte er keine Prognosen für seinen Rücktritt. Täglich wurde Ulrich Walter gefragt – fast monatlich bekam er ein Kaufangebot für sein Unternehmen. Jetzt, mit 70 Jahren, ist die Zeit reif. Nicht für eine Prognose, sondern für Tatsachen. Ulrich Walter tritt ab. Er hat die Mehrheitsanteile der gesamten Pure Taste verkauft, zu der auch Lebensbaum gehört.