Karte | BIOwelt
Search
Geben Sie hier bitte den Suchradius an.
Resize the map
150 Treffer
Default
    Refine Search
    Stichwort
    Zeitraum
    Start date
    End date
    Kategorie(n)
    Loading

    Frank Terjung setzt auf die Klassiker des Naturkostfachhandels: Qualität und persönlichen Kontakt. Genau das schätzen die Kunden an seinem Bio-Laden in Mülheim an der Ruhr. Trotzdem fällt seine Prognose für den Fachhandel düster aus.  Die Tür klingelt, eine braunhaarige Frau tritt ein. „Guten Morgen Herr Terjung“,grüßt sie den Inhaber. Frank Teejung kennt die meisten seiner Kunden persönlich. Einige begleiten ihn schon seitdem er seinen Bio-Laden „Biologisch“ vor 25 Jahren eröffnete. Anfangs mietete er eine Fläche von 30 Quadratmetern im Mülheimer Stadtteil Saarn. Drei Jahre später zog er in eine kleine Seitenstraße um. Auf 160 Quadratmetern bringt …

    Ernten, backen, verkaufen: Alle Stufen der Herstellung vereint die EVG Landwege. Das letzte Bindeglied kam erst 2019 dazu, als die Genossenschaft das Freibackhaus übernahm. Zwei Jahre später ist es Zeit für eine erste Bilanz.  „Für uns war sofort klar: Wir wollen das Freibackhaus weiterführen“, sagt Tina Andres bestimmt. Als die vorherigen Inhaber der Bäckerei Carsten- Peter und Sylvie Schwartz Ende 2018 in Rente gingen, machte die Gesch.ftsführerin der EVG Landwege schnell Nägel mit Köpfen. Für sie war die Übernahme ein logischer Schritt: „Wir gehen seit fast 30 Jahren gemeinsame Wege. Nun sind wir noch enger zusammengerückt“, erklärt sie.

    Teguts Geheimnis ist gelüftet: Ab sofort mischt der Vollsortimenter verstärkt im Convenience-Geschäft mit. Nach dem erst Ende 2020 eröffneten Kleinflächenmarkt Teo legt die Migros-Zürich-Tochter jetzt nach. Sie feierte am 11. März am Hauptsitz Fulda Premiere des neuen Formates Quartier.  Der stylische Teo heimste mit knapp 50 Quadratmetern, viel Holz und noch mehr Rundungen renommierte Designpreise ein. Das wird Tegut mit dem neuen Quartier direkt am Fuldaer Bahnhof nicht gelingen. Doch Design steht hier auch allenfalls beim Logo im Fokus, denn das überrascht mit frischen Grün statt Teegut-Orange.

    Er ist einer, der sich umschaut, viel liest und nie stillsteht. Mit wachem Blick sieht er auf das, was konventionelle Wettbewerber auf die Beine stellen, zollt ihnen Respekt und lernt. Andreas Jäger ist aber auch einer, der locker als Pionier durchgeht. Er vertritt Bios Werte ebenso sicher wie er sein Naturkostfachgeschäft Hof Sondern führt.  „Mehr geht nicht.“ Andreas Jäger zieht die graue Strickmütze noch ein kleines bisschen tiefer ins Gesicht und blickt auf den ersten frischen Spargel. Nicht aus der eigenen Demeter-Gärtnerei von nebenan, aber immerhin aus deutschem Lande. Jäger erlebt gerade eine Entwicklung, die typisch ist für die Branche.

    Es ist eine der größten Solidarischen Landwirtschaften Europas: Der Kattendorfer Hof versorgt 1.000 Mitglieder. Viel Zulauf bekam der Betrieb aber erst, als er mitten in Hamburg eigene Hofläden öffnete. Auf kleiner Fläche treffen dort Erzeuger, Verbraucher und Fachhandel aufeinander. Ein Blick nach links, ein Blick nach rechts und schon ist die Besichtigung zu Ende. Viel Platz bietet der Laden in Hamburg-Othmarschen mit seinen 30 Quadratmetern Verkaufsfläche nicht. Im schmalen Gang reihen sich Öl, Nudeln und Aufstriche aneinander. Holzkisten sorgen für Hofladen- Atmosphäre. Immerhin: Auf der winzigen Verkaufsfläche gibt es einen begehbaren Kühlraum, eine Käsetheke und frisches Brot.

    Klarheit und Kreativität – passt das zusammen? Paul Hagemeister zeigt, dass es geht: Privat steht er mit seiner Band Moe’s Kitchen auf der Bühne und mag es rockig. In seinem Bioladen Petersilchen ist hingegen jeder Prozess durchdacht und jeder Winkel angelegt nach Feng Shui Prinzipien. Stimmungswechsel schon beim Reinkommen. Das Petersilchen in der Demolier Innenstadt schafft ein Einkaufserlebnis. Nicht mit großem Tamtam, sondern mit einem durchdachten Farbkonzept in Mauve, Grau und Mint, mit systematisch angelegten Gängen, holzverkleideten Wänden und kleinen, aber wirkungsvollen Designelementen. Lesen Sie mehr...