50.000 Euro für den Klimaschutz | BIOwelt

Aus den Erlösen ihres Klimafonds fördert die GLS Bank jetzt fünf Klimaschutzprojekte. Insgesamt vergab sie 50.000 Euro, die unter anderem an Organisationen und Vereine in Peru, Kenia und Ostghana gehen. Ebenfalls mit dabei ist das Projekt Moor Futures, das sich für die Renaturierung des Königsmoores in Schleswig-Holstein einsetzt. Dort sollen innerhalb von 50 Jahren Treibhausgasemissionen im Umfang von 39.520 Tonnen CO2-Äquivalenten eingespart werden.

Der GLS Bank Klimafonds investiert in besonders klimafreundliche Unternehmen, Staaten und Projekte. Der Fonds wurde 2017 aufgelegt und hat mittlerweile ein Volumen von rund 110 Millionen Euro. Insgesamt wurden über die letzten drei Jahre rund 110.000 Euro gespendet.