Ein Drittel aller Lebensmittel landet im Müll | BIOwelt

In Deutschland landen rund 18 Millionen Tonnen Lebensmittel pro Jahr ungenutzt im Müll. Statistisch gesehen sind das, laut einer WWF-Studie, alle Nahrungsmittel, die von Januar bis Mai produziert werden. Der Tag der Lebensmittelverschwendung am 2. Mai macht darauf aufmerksam. Die mehr als 940 Tafeln – eine der größten Ehrenamtsbewegungen in Deutschland – retten mit 60.000 Ehrenamtlichen über 260.000 Tonnen Lebensmittel im Jahr und geben sie an 1,5 Millionen Bedürftige weiter. Die Tafel Deutschland fordert die Politik auf, die gesamte Wertschöpfungskette in den Blick zu nehmen: „Um zukünftig noch mehr Lebensmittel retten zu können, fordern wir eine staatliche Unterstützung zur Grundfinanzierung der Tafel-Arbeit. Nur so kann sichergestellt werden, dass überschüssige Lebensmittel durch Tafeln flächendeckend – entsprechend den gesetzlichen Standards – gerettet werden und dort ankommen, wo sie benötigt werden“, so Jochen Brühl, Vorsitzender von Tafel Deutschland e.V..