Feldtag in Eberswalde | BIOwelt

Beim Feldtag der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) am 18. Juni 2019 werden alternative Nutzpflanzen diskutiert, die sowohl Bodenstrukturen verbessern als auch die Agrobiodiversität ankurbeln können. Auf der Lehr- und Forschungsstation Gut Wilmersdorf treffen sich Praktiker und Wissenschaftler zum Austausch. Anmeldungen sind noch bis 14. Juni bei der HNEE möglich. Welchen Effekt der Einsatz von alternativen Kulturpflanzen haben kann, sieht man bereits auf den Versuchsflächen der HNEE-Lehr- und Forschungsstation Gut Wilmersdorf. Im Rahmen des Feldtages können diese begutachtet werden. Darüber hinaus werden auch die regionalen Netzwerkprojekte Öko Ackerbauring Uckermark, NutriNet und das Lupinennetzwerk vorgestellt.