Grüne Woche: So schmeckt die Zukunft | BIOwelt

Intelligente Verpackungen, neue Produkte aus Lebensmittelresten und alternative Proteinquellen: Die Internationale Grüne Woche gibt vom 17. bis 26. Januar 2020 in Berlin einen Einblick in die Ernährung der Zukunft. So präsentiert die deutsche Lebensmittelwirtschaft unterschiedliche Lösungen einer ressourcenschonenden Lebensmittelherstellung. Produkte und Ideen gibt es in der Halle 3.2. unter dem Motto „Wie schmeckt die Zukunft”. So vielfältig wie das Thema ist, so breitgefächert fallen auch die Lösungsansätze aus. Reduzierung von Verpackungsmüll, die Stärkung regionaler Rohstofflieferanten, der Einsatz pflanzlicher Proteine und natürlich die Reduktion von Zucker, Fett sowie Salz sind nur einige Beispiele, die verdeutlichen, an welchen Stellschrauben die Branche drehen kann. Mit dabei ist unter anderem ein Start-up, das Frühstückscerialien herstellt, die zu 40 Prozent aus geretteten Bananen bestehen. Oder: ein Proteinpulver aus Insekten.