Lebensmittel: Mehr als nur Kontaminanten | BIOwelt

Lebensmittel ganzheitlich bewerten – das forderten Anfang März der Lebensmittelverband und die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) bei einer gemeinsamen Tagung in Berlin. Dies würde eine Risiko-Nutzen-Bewertung des gesamten Lebensmittels und nicht – wie aktuell üblich – eine Bewertung des Risikos nur eines einzelnen Stoffes erfordern. „Wenn es um unerwünschte Stoffe geht, sitzen wir alle in einem Boot, Hersteller konventionell produzierter Lebensmittel ebenso wie Hersteller ökologischer Lebensmittel und Hersteller von Babynahrung“, betonte Philipp Hengstenberg, Präsident des Lebensmittelverbandes. Er forderte gangbare Lösungen, um endlich das Schlüsselproblem angehen zu können. Kritische Töne brachte unter anderem Hipp-Chef Hubertus Doms an: „Besonders in Deutschland sagt der Preis nichts aus über den wahren Wert eines Lebensmittels“, beklagte Doms. Wahre Preise sollten eine größere Rolle spielen und Lebensmittel nicht auf die Anwesenheit oder Abwesenheit eines Stoffes reduziert werden.