Öko-Kassenbons bei Alnatura | BIOwelt

Neues Gesetz, neues Papier: Alnatura stellt als Reaktion auf das Kassengesetz seine Bons um. Ab Frühjahr 2020 nutzen die Biomärkte nicht mehr das handelsübliche Thermopapier, das über den Restmüll entsorgt wird. Stattdessen kommen Blue4est-Kassenbons zum Einsatz. Sie entstehen aus FSC-zertifiziertem Holz, benötigen keine chemischen Farbentwickler und zählen deshalb zum Altpapier. Laut Geschäftsführer Rüdiger Kasch ist die nachhaltige Variante deutlich teurer. Um den Papieraufwand zu minimieren, will der Bio-Händler nun prüfen, ob eine digitale Variante zulässig ist. Seit Januar sind alle Einzelhändler dazu verpflichtet, Bons auszudrucken. Davor hatten rund 40 Prozent der Alnatura-Kunden auf die Belege verzichtet.